Press Enter

PROJECT TITLE

    Press Enter

    NOTIFICATIONS

    receipt
    Sachbearbeiter (m/w/d) im Referat D 25 at Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (Bonn, Deutschland)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Employer
    Bonn, Deutschland
    Job Type
    Job Location
    Full Time
    Bonn, Deutschland

    Job Description:

    Wir sorgen dafür, dass die Zukunft aus dem Netz erwachsen kann. Mit rund 940 Mitarbeitenden sind wir ein vergleichsweise kleines Team für eine große Aufgabe. Und deshalb brauchen wir Verstärkung.


    Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat D 25
    „Anerkennung sachverständiger Stellen und Qualitätsmanagement“


    (Entgeltgruppe E 10 oder E 11 TVöD bzw. die vergleichbare Besoldungsgruppe gemäß BBesO) unbefristet am Dienstort Bonn


    Für Konformitäts­bestätigungen sowie für die IT-Sicherheits­zertifizierung beauftragt das BSI sach­verständige Stellen mit der Prüfung und Bewertung von IT-Produkten und -Systemen. Diese sach­verständigen Stellen werden vom BSI für ihre Prüftätigkeiten formal anerkannt bzw. zertifiziert. Grund­voraus­setzung für eine Anerkennung oder Zertifizierung der Stelle ist die Erfüllung der Anforderungen der DIN EN ISO / IEC 17025. Eine Anerkennung bzw. Zertifizierung ist für verschiedene Geltungs­bereiche möglich. Jeder Geltungs­bereich hat spezifische Anforderungen. Die Anerkennung besteht aus einer Dokumenten­prüfung sowie einer Begutachtung der Stelle vor Ort. Dabei wird zwischen der Prüfung der Fach­kompetenz sowie des Qualitäts­managements unterschieden. Insbesondere für die Prüfung des Qualitäts­managements der sachverständigen Stellen wird zusätzliches Personal benötigt.


    Ihre Tätigkeiten umfassen:



    • Anerkennung und Überwachung sach­verständiger Stellen sowie Zertifizierung und Über­wachung von IT-Sicherheits­dienstleistern

    • Begutachtung des Sicherheits- und Qualitäts­managements sowie der organisatorischen und technischen Sicherheits­maßnahmen der anerkannten bzw. zertifizierten Stellen vor Ort

    • Pflege und Fortentwicklung des Qualitäts­management­systems des BSI in diesen Bereichen

    • Mitarbeit bei der Erarbeitung von Prüfkatalogen und Verfahrens­anweisungen und -beschreibungen

    • Entwicklung und Implementierung neuer Geltungs­bereiche zur Anerkennung bzw. Zertifizierung


    Dafür bringen Sie mit:



    • Ein abgeschlossenes bzw. kurz vor dem Abschluss stehendes Studium (Diplom (FH) / Bachelor) der Fachrichtungen Verwaltungs­wissenschaften / Verwaltungswirt, Betriebs- oder Volkswirtschaftslehre, Informatik, IT-Sicherheit, IT-Management, Nachrichten-, Kommunikations- oder Elektro­technik oder eine Lauf­bahn­befähigung für die Laufbahn des gehobenen nichttechnischen oder technischen Verwaltungs­dienstes.

    • Kenntnisse im Qualitätsmanagement.

    • Interesse an Audit-Tätigkeiten (Begutachtungen vor Ort).

    • Kenntnisse im Umgang mit den Normen ISO/IEC 9001, ISO/IEC 17011, ISO/IEC 17025 sowie verwandter Normen und Standards sind wünschens­wert.

    • Kenntnisse über die Arbeitsweise und -abläufe in einer Behörde, wie z.B. die Durch­führung von Anhörungen oder die Erstellung von Bescheiden sind von Vorteil.

    • Eine selbstständige und eigen­verantwortliche Arbeitsweise, sichere Verhandlungs­führung, hohe Dienst­leistungs­orientierung und Beratungs­kompetenz sowie ausgeprägte Kooperations- und Kommunikations­fähigkeit. Sie sind in hohem Maße belastbar, flexibel und zeigen Eigeninitiative.

    • Eine sehr gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, gute Ausdrucks­fähigkeit in englischer Sprache.


    Wir bieten Ihnen:



    • Eine Vergütung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD Bund) in Entgeltgruppe E 10 oder E 11 bzw. die vergleichbare Besoldungsgruppe der Laufbahn des gehobenen Dienstes gemäß der Bundesbesoldungsordnung (BBesO),

    • eine monatliche BSI-Zulage in Höhe von ca. 160 €,

    • bei Vorliegen spezieller Qualifikationen und einschlägiger Berufserfahrung die Möglichkeit der Gewährung von zusätzlichen variablen Gehalts­bestandteilen,

    • eine anspruchsvolle Aufgabe mit gesell­schaftlichem Mehrwert,

    • abwechslungsreiche Tätig­keiten bei der Gestaltung der IT-Sicherheit in Deutschland,

    • gute Entwicklungs­perspektiven und eine gezielte Förderung durch Weiterbildungs­maßnahmen in einem breiten Spektrum,

    • eine ausgewogene Work-Life-Balance mit flexiblen Arbeitszeiten (Möglichkeiten zur Gleitzeitregelung, mobilem Arbeiten, Telearbeit),

    • bei Vorliegen entsprechender Voraussetzungen und Leistungen die Möglichkeit einer späteren Verbeamtung,

    • ein vielseitiges Gesundheits­förderungsangebot,

    • bei Erfüllung der Voraussetzungen die Zahlung von Trennungsgeld oder Umzugs­kosten­vergütung,

    • sowie ein vergünstigtes Monatsticket für den Personennahverkehr (Job-Ticket).


    Bitte bewerben Sie sich bis zum 06.05.2019 über das Online-Bewerbungssystem:


    https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/frontend/BSI-2019-022/index.html


    Weitere Hinweise:


    Das Bewerbungsverfahren erfolgt ausschließlich über das Online-Bewerbungssystem. Ihre vollständigen Bewerbungs­unterlagen (Motivations­schreiben, Lebenslauf, letztes Schulzeugnis, Arbeitszeugnisse, Beurteilungen, Diplom-FH bzw. Bachelorurkunde mit Noten­übersicht, Nachweis der Schwerbehinderung etc.) bitten wir dort hochzuladen. Hierzu fügen Sie Ihre voll­ständigen Unterlagen als ein (1!) Dokument im Format PDF mit einer Dokumenten­größe von max. 10 MB – idealerweise versehen mit Ihrem Namen – bis zum Ende der Bewerbungs­frist Ihrer Bewerbung hinzu. Die Bewerbungs­unterlagen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahl­verfahrens verwendet und nach Abschluss des Auswahl­verfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gelöscht.


    Bei verfahrensbezogenen Fragen wenden Sie sich bitte an das Servicezentrum Personal­gewinnung des Bundes­verwaltungsamtes (Tel: 022899 358-8755). Für fachliche Fragen steht Ihnen Herr Mackenbrock (Tel: 0228 99 9582-5334) gerne zur Verfügung.


    Ein diskriminierungsfreies Auswahlverfahren ist für uns selbstverständlich.


    Diversität und Chancen­gleichheit sind Bestandteil unserer Personalpolitik, daher freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen aller Geschlechter und Nationalitäten. Die angebotene Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitarbeit geeignet.


    Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Von ihnen wird nur das Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.


    Das BSI erwartet von Ihnen die Bereit­schaft, sich einer Sicherheitsüberprüfung nach Sicherheits­überprüfungs­gesetz (SÜG) zu unterziehen. Ihre Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungen sowie zur Übernahme häufiger, mehrtägiger, ggf. internationaler Dienstreisen setzen wir voraus.

    Skills required:

    Benefits:

    Certificate
    Flexible Hours
    Letter of Recommendation
    Note : This project is an external project, and it was posted on the platform by the Gradbee Team. We curate all the internships available across the internet by visiting company websites, and social networks like Facebook, LinkedIn, WhatsApp, Twitter etc. If you are the owner of this internship / project and need to get it removed, kindly mail us at [email protected]